Trainingslager Sprint/Langsprint- und Langhürdengruppe in Teneriffa

Wie jedes Jahr reiste die Trainingsgruppe von Alexander Hautle und Roger Kernbach für zehn Tage nach Teneriffa, um von den idealen Bedingungen auf der Kanareninsel zu profitieren und viele schnelle Trainings zu absolvieren.

Bericht: Isabelle Schmid

 

Insgesamt 14 Personen (3 Trainer, 11 Athleten) reisten am 8. April frühmorgens von Zürich via Madrid nach Teneriffa. Auf dem Plan standen sieben Trainingseinheiten auf der Bahn im “Estadio Antonio Dominguez” sowie individuelle Kraft-, Stabi- und Aquajoggingtrainings.

Gruppenfoto mit den exklusiven “Trainingslager 2018”-Shirts im Stadion. Hinten, v.l.n.r: Tibor, Martin, Alexander, Hansruedi, Alex, Félix, Mischa, Cyrill. Vorne, v.l.n.r: Eva, Avril, Daniela, Isabelle, Saana.

 

Die Trainings auf der Bahn waren sehr abwechslungsreich und umfassten Startübungen aus den Blocks, Stabübergabe für die 4x100m-Staffel, Sprünge auf der Treppe, Sprints, Hürdenläufe sowie die berühmt-berüchtigten Langsprinttrainings, die jedes Jahr absolviert werden und einen direkten Vergleich mit den Leistungen des letzten Jahres zulassen.

 

Die Langsprinter unter sich.

 

Im Laufe der ersten Woche erhielt unsere Gruppe unerwartet Zuwachs: Claudia Kernbach tauchte, sehr zur Freude aller, plötzlich am Hotelpool auf!

 

Die beiden freien Tage wurden individuell gestaltet: entweder mit einem zusätzlichen Training im Kraftraum, einem gemütlichen Tag am Pool oder einem Ausflug mit dem Mietauto quer durch die Insel.

 

Stretching unter Palmen und wolkenlosem Himmel.

Obwohl nicht alle Athleten die Lauftrainings wie geplant absolvieren konnten, blieben wir dieses Jahr von schwereren Verletzungen verschont.

Glückliche Gesichter – sogar nach 4x300m.

Wie immer waren es zehn tolle Tage mit guten Trainings, viel Spass und Sonne!