3. Wisacher Cross und Kantonale Cross-Meisterschaft

Am Sonntag 12.11.17 fand in Regensdorf der 3. Wisacher Cross statt, bei dem dieses Jahr für die U12-U18 auch die Kantonalen Crosstitel vergeben wurde. Der TVU-Nachwuchs war wieder zahlreich vertreten und auch sehr erfolgreich.

Insgesamt 23 TVU-Läufer fanden sich bei recht garstigen Witterungsbedingungen auf dem Wettkampfplatz ein. Kühle Temperaturen, stürmischer Wind und zeitweise Regen machten das Laufen auf dem durch die Regenfälle der vorangegangen Tage sehr tiefen Boden nicht gerade zum Vergnügen. Trotzdem konnten tolle Rennen beobachtet werden.

Den Anfang machten die Jüngsten in der Altersklasse U8 über eine kleine Runde (580 m). Und schon schauten 4 Podestplätze für die Läuferinnen und Läufer in Gelb heraus. Bei den Mädchen siegte Elin Probst ganz knapp vor ihrer Trainingskollegin Tilda Puhan. Bei den Jungen konnte Max Meier in einem sehr engen Rennen den Sieg einfahren. Der lange führende Aaron Grossglauser belegt am Ende Platz 3.

Bei den U10 über eine grosse Runde (1080 m) gab es bei den Mädchen den totalen TVU Triumph. Die sechs gestarteten TVU-Girls belegten am Ende die Plätze 1-6! Als Siegerin konnte sich Linn Illi feiern lassen, gefolgt von Nora Probst und Nina Schmid. Bei den Knaben war nur Bru Bonaventura am Start und konnte hinter zwei Läufern des LC Regensdorf Platz 3 erlaufen.

Bei den U12 ging es dann erstmals um Meisterschaftsmedaillen über 2 grosse Runden (2080 m). Bei den Knaben lief Manuel Frei ein einsames Rennen an der Spitze. Mehr als 40 Sekunden betrug sein Vorsprung im Ziel auf den zweiten Läufer. Eine verdiente Goldmedaille gab es als Belohnung. Bei den Mädchen ging Hannah Stalder das Rennen am Anfang sehr vorsichtig an, steigerte sich aber auf der zweiten Runde und konnte sich am Ende die Bronzemedaille sichern.

In der Altersklasse U14, jetzt schon über 3 grosse Runden (3080 m), waren dann nur noch zwei TVU-Knaben am Start. Diese liefen dafür beide ein sehr starkes Rennen und am Ende konnte sich Jonathan Ruchti als Kantonsmeister feiern lassen und Nils Braun sich über die Bronzemedaille freuen.

Bei den älteren Kategorien waren dann keine aktuellen TVU-Athleten mehr am Start. Bei den Selektionsrennen für die Cross-EM konnten sich aber eine Reihe von ehemaligen TVUlern stark in Szene setzen und sich berechtigte Hoffnung auf einen Start im Dezember in der Slowakei machen. Auch dies ein Erfolg für die Nachwuchsarbeit im Verein.

 

Alle Ergebnisse:

Knaben U18 (580 m) – 9 Klassierte

    1. Max Meier 2:46.79
    3. Aaron Grossglauser 2:47.78
    4. Jaron Spiess 2:56.36
    5. Cla Illi 2:59.07

 

Mädchen U8 (580 m) – 10 Klassierte

    1. Elin Probst 2:47.37
    2. Tilda Puhan 2:47.94
    4. Eva Frei 3:05.81

 

Knaben U10 (1080 m) – 9 Klassierte

    3. Bru Bonaventura 4:32.74

 

Mädchen U10 (1080 m) – 16 Klassierte

    1. Linn Illi 4:34.80
    2. Nora Probst 5:53.11
    3. Nina Schmid 4:55.16
    4. Luisa Frei 4:56.05
    5. Laura Huber 5:06.87
    6. Nui Schönbächler 5:12.63

 

Knaben U12 (2080 m) – 19 Klassierte

    1. Manuel Frei 8:11.86
    8. Olaf Schmid 9:57.22
    13. Charles Zingraff 10:17.11

 

Mädchen U12 (2080 m) – 13 Klassierte

    3. Hannah Stalder 9:42.78
    4. Leonie Körner 9:47.40
    10. Lara Hiltebrand 10:54.32
    11. Jael Quadri 11.21.47

 

Knaben U14 (3080 m) – 10 Klassierte

    1. Jonathan Ruchti 12:49.85
    3. Nils Braun 13:34.11