UBS Kids-Cup Team: Vorentscheidungen erfolgreich abgeschlossen

An drei verschiedenen Terminen haben sich insgesamt 23 TVU-Teams an den Vorentscheidungen des Kids-Cup Team beteiligt. Die Gesamtbilanz mit 12 qualifizierten Teams für das Regionalfinal ist wieder äusserst erfreulich.

Autoren: Christian Kölle/Marielle Krause

Die Teams, die es auf das Podest geschafft haben, dürfen sich auf die Halbfinalteilnahme in Zürich freuen. Dieser Wettkampf findet am 10.03.2018 in der Sporthalle Birch in Oerlikon statt. Die Teams würden sich über möglichst viel Unterstützung freuen!

2. Dezember 2017: Winterthur

Die grösste Delegation von 16 Teams startete bereits im vergangenen Jahr in Winterthur. Am Vormittag waren die U14 am Start. Ein Boys-, drei Girls- und ein Mixed-Team trafen frühmorgens um 7 Uhr in der Halle ein. Das Boys- und das erste Girls-Team konnten die Erwartungen erfüllen und wurden jeweils hinter den Teams des LCZ Zweite und sind somit für das Regionalfinal qualifiziert. Für die anderen Teams war die Konkurrenz zu stark, sodass es nicht für die Qualifikation reichte. Bei den Girls resultierten die Plätze 8 und 11, wobei das dritte Team nur mit drei statt fünf Athletinnen am Start war, da am Morgen noch die Krankheitshexe zugeschlagen hatte.

Am Nachmittag waren dann die Kategorien U12 und U10 am Start. Bis die 11 Teams sortiert waren und alle Kinder in ihren Gruppen waren, dauerte es ein bisschen, aber danach konnten alle ihren Wettkampf gut betreut absolvieren. Bei den U12 konnte sich das erste Boys-Team den obersten Platz auf dem Podest sichern. Insbesondere die Biathlon-Leistung war hervorragend. Bereits nach der Hälfte der Zeit waren alle Hütchen abgeräumt und so konnten dann auch noch sehr viele Runden gelaufen werden, da nicht mehr geworfen werden musste. Bei den Girls war die Qualifikation nicht ganz so klar, aber der dritte Platz reichte schliesslich doch, um auch hier die Qualifikation zu erreichen. Die weiteren Teams platzierten sich auf Platz 11 (Boys II), auf den Plätzen 9 und 11 (Girls
II und III) und auf Platz 5 (Mixed).

Bei den U10 hat neben dem ersten Boys-Team (Platz 2) und dem Girls-Team (Platz 1) auch das Mixed-Team mit Platz 3 die Qualifikation geschafft. Die übrigen 2 Boys-Teams belegten die Plätze 4 und 5.

14. Januar 2018: Rapperswil-Jona

In Rapperswil-Jona griffen dann auch die U16 in die diesjährige Kids-Cup-Kampagne ein. Für die U16 und U14 ging es wie gehabt früh los. Um 05:55 fuhren wir gemeinsam nach Rapperswil-Jona, um pünktlich um 08:00 mit dem Wettkampf zu beginnen.

Bei den U16 gingen 4 Teams an den Start. 2 Mixed-Teams und je ein Team bei den Boys und bei den Girls. Alle Athleten waren fit und munter und sehr motiviert. Am besten schnitt das erste Mixed-Team ab. Sie konnten in jeder Disziplin den Disziplinensieg holen. Das zweite Mixed-Team musste leider im Risikosprint vier Nuller einstecken, sammelte dafür aber im Stabweitsprung fleissig Punkte. Mit viel Einsatz und Wettkampfwillen platzierten sie sich nach dem Biathlon und Teamcross auf dem 11. Rang. Das Boys-Team trat nur gegen ein Team vom TV Rüti an. Sie konnten das Team bis auf den Biathlon in allen Disziplinen bezwingen und durften zuletzt auf das oberste Treppchen steigen. Das Girls-Team fing sich im Risikosprint einen Nuller ein. Mit insgesamt 18 Punkten im Stabweitsprung und vielen gelaufenen Runden im Biathlon konnten sie sich jedoch auf den zweiten Rang hocharbeiten. Im Teamcross ging es etwas hektischer zu und her. Nach einem Stabverlust beim zweiten Wechsel lag das Team beinahe an hinterster Position. Danach passierte jedoch kein Malheur mehr und das Team konnte sich im zweiten Durchgang den dritten Platz sichern. Schlussendlich konnten die Girls den zweiten Schlussrang halten.

Bei den U14 ging noch ein Girls-Team an den Start. Mit ein bisschen Wettkampfglück konnten sie sich einen zweiten Rang im mit 19 Teams sehr grossen Feld sichern. Den Ausschlag gab die Konstanz über alle Disziplinen hinweg. Während sich ausser dem Siegerteam alle Teams in einer Disziplin einen Ausrutscher leisteten,  konnte sich unser Team in allen Disziplinen im Vorderfeld platzieren.

14. Januar 2018: Stein am Rhein

Da die Startplätze für die U12 in Rapperswil schon vergeben waren, musste das U12 Mixed-Team nach Stein am Rhein ausweichen. Leider fehlte dem Team dann etwas das nötige Quäntchen Glück: ein Nuller im Ringlisprint warf das Team etwas zurück. Trotz eines exzellenten Biathlons reichte es am Ende nur zu Rang 4, punktgleich mit dem drittplatzierten Team, das sich aber im Team-Cross vor uns platzieren konnte.

Alle Platzierungen und Teamaufstellungen
Winterthur:

  1. Rang: U12Boys I (Ryan Forster, Manuel Frei, Lucien Kissling, Pablo Loppacher, Alex Ngwenya, Elio von Flüe) – 10 Rangpunkte
  2. Rang : U12Boys II (Bru Bonaventura, Alexandre Hauser, Antoine Hauser, Finn Hubrig, Luis Manger, Maksim Srejic) – 24 Rangpunkte
  3. Rang: U12Girls I (Lena Bischoff, Anissa Dikk, Anne Dufner, Lia Peter, Nina Schmid, Hannah Stalder) – 12 Rangpunkte
  4. Rang: U14Boys (Nils Braun, Janis Bürge, Benjamin Hofer-Girsberger, Leo Horber, Sven Kehrle) – 8 Rangpunkte
  5. Rang: U14Girls I (Ayele Folly, Arianna Giuliani, Schirin Jammoul, Leonie Körner, Djamila von Flüe) – 10 Rangpunkte
  6. Rang: U14Girls II (Barbara Czyz, Soley Hagmann, Alicia Hoener, Maijra Ibekwe, Liv Messmer) – 32 Rangpunkte
  7. Rang: U14Girls III (Binia von Ballmoos, Lara Hiltebrand, Sofia Meyer) – 40 Rangpunkte
  8. Rang: U14Mixed (Silas Del Bon, Mia Fischer, Juliette Jakob, Orfeo Reber, Benotto Simon) – 22 Rangpunkte
  9. Rang: U12Girls I (Lena Bischoff, Anissa Dikk, Anne Dufner, Lia Peter, Nina Schmid, Hannah Stalder) – 12 Rangpunkte
  10. Rang U12Girls II (Gina Bertozzi, Luisa Frei, Lina Hafner, Sophie Hintermann, Linn Illi, Mila Strähl) – 32 Rangpunkte
  11. Rang: U12Girls III (Isabelle Biber, Elâ Guggenbühl, Louisa Kuehne, Nina Küenzi, Shaniqua Paul, Kaija Peloli) – 47 Rangpunkte
  12. Rang U12Mixed (Isabel Fuhrmann, Ariane Jakob, Jael Quadri, Olaf Schmid, Julian Widmer) – 18 Rangpunkte
  13. Rang U10Boys I (Aaron Grossglauser, Jan Kehrle, Malte Keller, Oskar Kobe, Manuel Meyhack, Constantin Zindel) – 10 Rangpunkte
  14. Rang U10Boys II (Giona Giuliani, Lovis Loppacher, Linus Roy, Jan-Peter Schönherr, Simon Térek, Till Bässler) – 16 Rangpunkte
  15. Rang U10Boys III (Cla Illi, Lennox Lehmkuhl, Jan Ochsenbein, Jaron Spiess, Julian Weber, Oliver Hintermann) – 19 Rangpunkte
  16. Rang U10Girls (Shanaya Emenike, Sara Friberg, Laura Huber, Tilda Puhan, Emilia Rüegg, Nayla Sturzenegger) – 5 Rangpunkte
  17. Rang U10Mixed (Dominik Hauser, Rubén Lampe, Livia Metzger, Max Meyer, Giulia Piotto, Elin Probst) – 11 Rangpunkte

Rapperswil-Jona:

  1. Rang U16Boys (Valentin Thaler, Maurice Schweizer, Max Lambert, Aris Spillmann, Yves Eigenmann) – 5 Rangpunkte
  2. Rang U16Girls (Elena Jonser, Jana Bansac, Emilie van Kleef, Nerina Corbat, Lena Peter) – 9 Rangpunkte
  3. Rang U16Mixed I (Leif Bernhard, Fabian Frost, Meret Jakob, Atena Giuliani, Cyrill Kernbach) – 4 Rangpunkte
  4. Rang U16Mixed II (Jonathan Ruchti, Lea Sidler, Fiona Schupisser, Yanice von Moos, Paolo Terribilini) – 45 Rangpunkte
  5. Rang U14Girls (Binia von Ballmoos, Ayele Folly, Alicia Hoener, Leonie Körner, Hanna Leemann) – 15 Rangpunkte
  6. Rang U10Boys (Giona Giuliani, Lovis Loppacher, Linus Roy, Tymon Czyz, Yannick Hobi, Constantin Zindel) – 7 Rangpunkte

Stein am Rhein:

  1. Rang Gina Bertozzi, Linn Illi, Nora Probst, Bru Bonaventura, Enno Hoffmann, Jan Meyhack – 4. Platz mit 16 Rangpunkten.