TVU 60plus Vereinsversammlung vom 25.3.2017

Schnörkellose Versammlung – gediegene Ehrungen
Es herrschte auch dieses Jahr wieder ein ziemliches Gedränge im Restaurant Tramblu, und Präsident Jörg Schaad konnte 77 Mitglieder begrüssen, darunter den neu ernannten TVU-Ehrenpräsidenten Reto Caminada, der mit einem Blumenstrauss geehrt wurde.

Daneben wurden Markus Weisstanner (56) als jüngster und Otto Walter (fast 92) als ältester Versammlungsteilnehmer begrüsst, und bei den Frauen gab’s für Susi Zingg und Gritli Argast als Zeichen sogar ein kleines Blumengesteck ans Revers. Bei der Begrüssung gab Jörg Schaad zudem bekannt, dass der neugewählte Zentralpräsident Bertram Dunskus im zweiten Teil der Versammlung ebenfalls dazu stossen werde, um sich kurz vorzustellen.
Die Traktandenliste enthielt keine «versteckten Stolpersteine», so dass der Ablauf zügig voranging. Der Präsident konnte sieben neue Mitglieder vorstellen (fünf Frauen und zwei Männer), die seit der letzten Versammlung zum TVU 60plus dazu gestossen waren. Leider war aber auch der Hinschied von drei Kameraden zu beklagen (Rolf Toller, Rolf Eppler und Werner Köhli), zu deren Gedenken die Versammlung kurz zur Besinnung einhielt.
Das Jahresprogramm des vergangenen Jahres hatte, neben den üblichen Anlässen, den Mitgliedern auch einen Besuch der Schanzenanlagen in Einsiedeln und eine Einladung zu einem Handballnachmittag in der neuen Spielhalle der TVU Handballer/innen angeboten. Und dazu kamen zwei Donnerstag-Hocks mit einem etwas erweiterten Programm. Alle diese Anlässe waren gut bis ausserordentlich gut besucht und wurden von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sehr geschätzt und positiv bewertet. Daneben hatten auch die TVU-Ehrenmitglieder ihren Einstand in ihrer neuen «Heimat» gegeben, ist doch der TVU 60plus seit dem vergangenen Jahr auch für diese ganz spezielle Gruppe verantwortlich. Bei einem ersten Treffen erschien rund die Hälfte aller Eingeladenen, die bei diesem informellen Hock auch die Delegierten für die TVU-DV 2017 bestimmten.
Nach der leisen Kritik an der ausgedehnten Ausbreitung der TVU-Finanzen im vergangenen Jahr hatte Kassier Peter Zingg eine passende Antwort gefunden. In Zusammenarbeit mit unserem Cartoonisten Peter Hürzeler hatte er die wichtigsten Aussagen und den Revisorenbericht in Bildform bereit. Die Erkenntnisse lauteten: Der Jahresabschluss 2016 brachte einen Gewinn von Fr. 716.45, und das führte zu einem neuen Vermögensstand von Fr. 12’787.20. Und der Revisorenbericht von Ruedi Clerici wurde kurz und bündig auf die Formel gebracht: «Der Jahresabschluss stimmt!» Der Applaus der Versammlungsteilnehmer galt gleichermassen dem positiven Rechnungsabschluss als auch der guten Idee des Duos Zingg/Hürzeler.
Nach diesem Rechnungsabschluss war es keine Überraschung, dass der Jahresbeitrag weiterhin auf dem bisherigen Stand belassen wurde.
Weil alles so gut geklappt hatte, im vergangenen Jahr, wollte auch der Vorstand nicht zurückstehen und liess sich für ein weiteres Jahr wählen, was ebenfalls mit grossem Applaus verdankt wurde. Wahlobmann Ronny Bärtsch hatte damit nur eine ernsthafte Aufgabe, nämlich einen zweiten Revisor wählen zu lassen, wie das die neuen Statuten vorschreiben. Aber auch hier war die Suche rasch von Erfolg gekrönt gewesen. Bernhard Regli, der diese Aufgabe schon im Skiclub wahrgenommen hatte, stellte sich zur Verfügung und wurde mit Applaus gewählt. Zum Schluss der Wahlen wies der Präsident noch ausdrücklich auf das sehr gute Klima und das effektive Teamwork im Vorstand hin, welches die Arbeit für den TVU 60plus schon fast zum Vergnügen werden lässt…
Nach knapp einer halben Stunde waren die Traktanden erledigt, und Jörg Schaad lud zur Pause, während der Kaffee und Kuchen, hergestellt von Familie Denaro und gestiftet von der Vereinskasse, serviert wurde.
Nach der Pause begrüsste Jörg Schaad als Gast den neuen TVU-Zentralpräsidenten Bertram Dunskus. Der stellte sich der Versammlung in einer Begrüssungsadresse kurz vor und skizzierte, in welche Richtung er den TVU als Gesamtverein lenken möchte. Dass er dabei von der Kraft und Geschlossenheit des TVU 60plus beeindruckt ist, kam deutlich zum Ausdruck. Er weiss aber auch, dass gerade die ältere Generation gespannt und aufmerksam verfolgen wird, was mit ihrem Verein geschieht.
Danach folgte, wie jedes Jahr, der Höhepunkt der Versammlung mit den Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft im TVU. Sie gerieten zu einem interessanten «Tour d’ Horizon», bei dem viel Interessantes über die acht anwesenden Jubilare zu erfahren war, welche durchwegs eine grosse Vergangenheit in unserem Verein haben. Mit Auszügen aus den sportlichen Lebensläufen, charmant angehefteten Blumengestecken und einem Schluck «Weissen» zusammen mit dem Präsidenten und danach mit den üblichen Fotos für die Akten des Vereins-Archivs, gerieten die Ehrungen wirklich zu einem gediegenen Abschluss einer erfolgreichen Versammlung nach einem sehr erfreulichen Vereinsjahr.
Zum Schluss blieb den Anwesenden noch rund eine Stunde Zeit für Tratsch und Klatsch über dies und das, und es war ein weiteres typisches Zeichen für die gute Stimmung, dass kaum jemand das Lokal vor dem offiziellen «Wirtschaftsschluss» verliess.
Dabei war ein wohl einmalig hochklassiger besetzter Tisch zu beobachten, wo die ehemaligen Langstreckler des TVU zusammensassen und Neumitglied Hans Menet gebührend feierten. Auf dem folgenden Foto sind drei Olympiateilnehmer und zwei EM-Starter zu sehen, welche zusammen mehrere Dutzend Einzel- und Staffeltitel bei Schweizermeisterschaften auf sich vereinigten.
Der Vollständigkeit halber muss erwähnt werden, dass die zweite homogene Gruppe, jene der ehemaligen Zehnkämpfer, auch diesmal den Wirtschaftsschluss bis zuletzt ausreizte. Die Wirkung der damaligen, zweitägigen Wettkämpfe wirkt halt bis heute nach…

Peter Tobler

 

Versammlungsstatistik: Alles auf einen Blick

TVU 60plus-Vorstand:       

Präsident: Jörg Schaad
Vizepräsident: Peter Tobler
Finanzen: Peter Zingg
Mitgliederkontrolle: Dominic Gisler
Event-Organisation: Bruno Seiler 

Mitgliedschafts-Jubilare:  

50 Jahre TVU:  Rolf Bandi LAC, Lukas Baumgartner HB, Rudolf Korb SC, Bruno Müller SfA, Othmar Müller HB, Urs Stocker SfA,
Hanspeter Wehrli LAC                                              

60 Jahre TVU:  Ernst Berger SC, Hans Blöchlinger LAC, Peter Boesch LAC, Rudolf Brunner SC, Ernst Jaberg SfA, Max Scherler LAC, Paul Trütsch SfA

70 Jahre TVU:  Hans Graf SfA, Kurt Hartmann HB

75 Jahre TVU:  Hans Keller SC, Heinz Weber SfA


Jahresprogramm 2017:

  8. Juni             Fahrt ins Blaue, Zürich und Umgebung
  8. September    Herbstausflug, Region Thurgau
  2. Dezember     Jahresschlusshock, Rest. Tramblu
 10. Dezember    Silvesterlauf-Apéro, Zürcher Innenstadt

–  Bildergalerie der Vereinsversammlung