Schweizermeisterschaften Halle Nachwuchs

Die diesjährigen Hallen-Schweizermeisterschaften des Nachwuchses fanden in St. Gallen statt und wurden von vier LAC TVU-AthletInnen als erste Standortbestimmung genutzt.

11./12. Februar 2017: Bericht von Carmen Richard

 

Lucas über 1000m (Foto: deinsportmoment.ch)

U16

Als jüngster TVU-Athlet konnte sich Lucas Frauenlob dank Erreichen der Nebenlimite über 3000m für die Hallen-SM im 1000m-Lauf qualifizieren. Lucas, der lieber auf den längeren Distanzen unterwegs ist, startete erstmals über 1000m und hatte bis zum Tag der Schweizermeisterschaften noch nie in einer Leichtathletik-Halle gestanden. Da er zudem in der langsameren Serie laufen musste, war sich Lucas unsicher, ob er sein persönliches Ziel – eine Zeit unter drei Minuten – erreichen würde. Dass diese Sorge nicht unberechtigt war, zeigte sich auf den ersten beiden Runden, die das Läuferfeld deutlich zu langsam anging. Lucas setzte sich von Beginn an vorne weg und durch den verhaltenen Start gelang es ihm, von Runde zu Runde aufzudrehen und die verlorenen Sekunden wieder wettzumachen. Nach der fünften Runde blieb die Zeit für Lucas bei 2:56,15min stehen – eine super Zeit und insgesamt Rang 9! Dank dem Gefühl, sich nicht hundertprozentig verausgabt zu haben, kann Lucas mit guter Gewissheit davon ausgehen, dass in einem schnelleren Feld noch deutlich mehr möglich ist.

 

U18

Malte Kölles Erwartungshaltung war an diesem Wochenende gering, was seinem ersten Start in der höheren Alterskategorie, verbunden mit einer neuen Hürdenhöhe, geschuldet war. Zudem sah sein Training in den Wochen zuvor keine spezifische Vorbereitung auf die Hallen-SM vor sowie insbesondere kein Hürdentraining.

Beim Kugelstossen zeigte Malte eine solide Leistung: Alle gültigen Stösse erreichten über 13 Meter. Im fünften Versuch gelang Malte mit 13,48m die beste Leistung an diesem Tag, was ihm am Ende Platz 5 einbrachte und womit er sich durchaus zufrieden zeigte.

Gleich im Anschluss an das Kugelstossen folgte der Vorlauf über 60m Hürden. Als eher langsamer Starter sind die 60m für Malte zu kurz – dennoch schaffte er mit Platz 4 den Einzug in den B-Final. Auch in diesem lag Malte nach dem Start noch hinten, zeigte aber auf den letzten Hürden eine klasse Aufholjagd, die ihm den Sieg im B-Final sicherte. Insgesamt landete er mit einer Zeit von 8,66sec auf dem sehr guten 9. Platz.

Malte siegt im B-Final über 60m Hürden (Foto: Urs Siegwart)

U20

Bei den U20 waren Tosca Tiralosi und Andrin Schneider im Kugelstossen gemeldet. Für Tosca ungünstig waren die lediglich zwei Einstossmöglichkeiten. Obwohl Tosca mit 10,28m eine neue Persönliche Bestleistung gelang, zeigte sie sich nach dem Wettkampf unzufrieden: Selber hatte sie mehr erwartet, hakt die Schweizermeisterschaften aber als wertvolle Erfahrung ab und hofft, in der kommenden Saison ihre eigenen Erwartungen besser erfüllen zu können.

Bei Andrin hingegen lief das Einstossen gut, worauf aber während des Wettkampfs zunächst drei schlechte Würfe folgten – mit 12,35m gelang ihm als Sechster der Sprung in den Final. Dann die grosse Enttäuschung: ein sehr guter fünfter Wurf über 13,50m, was für einen Podestplatz gereicht hätte, aber leider ungültig! Die beste gültige Leistung zeigte Andrin beim sechsten Wurf mit 13,17m, womit er vorerst Platz 2 belegte. Die Konkurrenz konnte jedoch nochmals kontern, sodass Andrin sich mit dem 5. Platz und nur 7cm Rückstand auf Bronze begnügen musste.