Regionalfinal Kids-Cup Team: Drei Teams für das Schweizer Final qualifiziert

Am Samstag, 10.3.2018, fand in Zürich Oerlikon der Regionalfinal des UBS Kids Cup Team statt. Zwölf Teams des LAC TVU hatten sich über die Vorentscheidungen qualifiziert und kämpften nun um die Qualifikationen für den Schweizer Final. Dies gelang dann am Ende erfreulicherweise drei dieser Teams in den Kategorien U16Mixed, U10Girls und U10Boys.

U10 Girls (v.l.n.r. Sara, Shanaya, Nayla, Emilia, Tilda und Laura)

Der Regionalfinal fand in diesem Jahr das erste Mal in der Sportanlage «Im Birch» in Zürich Oerlikon statt. Wie immer recht früh am Morgen mussten die U14 und U16 an den Start. Am Nachmittag nahmen dann die U12 und U10 den Wettkampf auf.

U16

Bei den U16 hatten sich drei Teams qualifiziert. Bei den Knaben schlug dann aber kurz vor dem Wettkampf die Grippewelle heftig zu, sodass wir das Team leider abmelden mussten, da nicht mehr genug gesunde Athleten zur Verfügung standen. Daher starteten dann nur das Mädchen- und das Mixedteam. Die ersten beiden Disziplinen, Risikosprint und Stabweitsprung, liefen bei beiden Teams wie erhofft. Die Mädchen belegten in beiden Disziplinen Platz 6, das Mixed-Team konnte jeweils Platz 1 belegen. Im Biathlon gelangen beiden Teams dann ausgezeichnete Leistungen. Die Girls rangierten dort auf Platz 3. Dem Mixed-Team gelang das Kunststück, bereits nach zwei Minuten alle Hütchen abgeschossen zu haben. Natürlich bedeutete dies Rang 1 auch in dieser Disziplin. Im abschliessenden Teamcross kämpften sich die Mädchen trotz eines schmerzhaften Sturzes von Elena auf Platz 5 vor. In der Gesamtabrechnung resultierte damit Rang 6. Das Mixed-Team, das ja schon klar in Führung lag, liess im Cross nichts anbrennen. Von den neun startenden Teams konnten sogar fünf überrundet werden. Damit erreichten sie am Ende überlegen der Sieg in der Gesamtwertung und die Qualifikation  für das Schweizer Final.

U16Girls – Rang 6 – 20 Rangpunkte

(Elena, Jana, Zoe, Nerina, Lena)

U16Mixed – Rang 1 – 4 Rangpunkte

(Leif, Fabian, Meret, Atena, Cyrill)

U14

Bei den U14 waren zwei Mädchen und ein Knabenteam am Start. Das erste Mädchen-Team und die Knaben machten sich leichte Hoffnungen, eventuell auch eine Qualifikation zu schaffen. Bei den Knaben lief es aber in der Hürdenstafette nicht rund. Zwei Übergabefehler und eine umgeworfene Hürde (die eine Strafsekunden bedeutete) waren leider zu viel. Bei den Mädchen lief es in dem ersten Team zunächst wie gewünscht. Nach zwei zweiten Plätzen war es auf Qualifikationskurs. Das zweite Team, das zum Regionalfinal neu zusammengestellt wurde, musste allerdings schon Federn lassen und rangierte sich ganz unten in der Rangliste. Der Biathlon gelang beiden Teams dann überhaupt nicht, was Team 1 leider schon aus dem Rennen für die Qualifikationen warf. Bei den Knaben lief der Biathlon ordentlich. Im Teamcross zeigten dann alle drei Teams noch, was in ihnen steckt. Die Knaben belegten einen starken zweiten Rang und beendeten den Wettkampf damit mit dem Schlussrang vier. Die Mädchenteams rangierten im Cross auf den Rängen 3 und 8. Das erste Team schaffte es damit auf den dritten Podestrang, der aber nicht mehr für die Qualifikation reicht. Das zweite Team musste trotz des guten Cross mit den zwölften und letzten Platz vorlieb nehmen.

U14Girls I – Rang 3 – 18 Rangpunkte

(Ayele, Arianna, Schirin, Leonie, Djamila)

U14Girls II – Rang 12 – 43 Rangpunkte

(Alicia, Binia, Hanna, Philippa, Mia)

U14Boys – Rang 4 – 18 Rangpunkte

(Nils, Janis, Benjamin, Matteo, Sven)

U12

Bei den U12 war je ein Mädchen- und ein Knabenteam am Start. In den ersten beiden Disziplinen, Ringlisprint und Zonen-Weitsprung, konnten die Knaben gute Ergebnisse erzielen. In der Zwischenrangliste lag zwischen Platz 2 und 6 alles extrem nah beieinander. Es war also noch alles möglich. Die Mädchen, deren Team krankheitsbedingt auch noch kurzfristig umgestellt werden musste, leisteten sich im Ringlisprint leider zwei «Nuller». Damit war der Traum einer Qualifikation dann leider schon ausgeträumt. Im Biathlon mussten dann leider auch die Knaben etwas Federn lassen, auch wenn die eigene Leistung eigentlich sehr gut war. Aber die anderen Team waren noch besser. Vor den Teamcross war aber noch eine kleine Chance für Platz 2 da. Bei den Mädchen lief es im Biathlon leider gar nicht. Die Knaben kämpften dann im Teamcross um jeden Platz. Leider langte es am Ende nicht ganz. Rang vier im Teamcross ergab dann «nur» Platz 3 in der Endabrechnung. Die Mädchen belegten am Ende dann Rang 10 in der Schlussrangliste.

U12Girls – Rang 10 – 38 Rangpunkte

(Lena, Anissa, Anne, Lia, Nora, Hannah)

U12Boys – Rang 3 – 17 Rangpunkte

(Ryan, Manuel, Lucien, Pablo, Alex, Elio)

U10

Bei den U10 waren mit insgesamt vier Teams (1xGirls, 2xBoys und 1xMixed) die meisten TVU-Teams am Start. Alle Teams nahmen im Gold Sprint schon so richtig Fahrt auf. Sehr gute Zeiten wurden gelaufen. Im Weltklasse-Sprung zeigte sich dann aber, wo wir wohl noch ein bisschen üben müssen. Trotzdem lagen die Mädchen nach zwei Disziplinen an der Spitze der Rangliste. Auch beide Knabenteams waren sehr gut platziert. Der Biathlon lief dann für das Mädchen- und die Knabenteams hervorragend. Das Mixed-Team musste etwas Federn lassen. Vor dem abschliessenden Cross lag das Mädchen-Team dann schon so weit voraus, dass die Qualifikation schon praktisch sicher war. Bei den Knaben hatten sich unsere Teams auf den Plätzen 2 und 3 festgesetzt, wobei überraschenderweise Team II voraus war. Im Teamcross liessen die Mädchen dann mit Platz 3 nichts mehr anbrennen und konnten den Gesamtsieg für sich verbuchen. Bei den Knaben entwickelte sich ein spannendes Rennen mit vielen Positionswechseln, Stürzen und allem was sonst noch dazugehört. Am Ende konnte sich dann doch das erste Team durchsetzen. Platz 2 im Cross reichte dann auch für Platz 2 in der Gesamtabrechnung und für die Qualifikation zum Schweizer Final. Das zweite Team beendete den Cross auf Platz 6, konnte aber den Platz auf dem Podest verteidigen. Über alles gesehen eine ganz starke Leistung. Das Mixed-Team beendete den Cross auf Platz 6 und den Gesamtwettkampf auf Platz 7.

U10Boys I (v.l.n.r. Aaron, Malte, Tymon, Yannick, Manuel, Jan)

U10Girls – Rang 1 – 8 Rangpunkte
(Shanaya, Sara, Laura, Tilda, Emilia, Nayla)

U10Boys I – Rang 2 – 14 Rangpunkte

(Tymon, Aaron, Yannick, Jan, Malte, Manuel)

U10Boys II – Rang 3 – 16 Rangpunkte

(Paul, Giona, Oskar, Oskar, Lovis, Constantin)

U10Mixed – Rang 7 – 27 Rangpunkte

(Till, Dominik, Livia, Max, Giulia, Elin)