Guter Auftritt lässt auf weitere Siege hoffen

Am vergangenen Samstag war der Tabellen-Erste zu Gast im Blumenfeld.

Im Hinspiel war die Tabellenlage noch nicht so klar und trotzdem verlor man mit 12 Toren Differenz. Diese Schmach wollte man im Rückspiel vermeiden und so trat der Quartierverein aus Zürich auch auf.

Das Spieltempo war von Beginn weg hoch und man machte kaum technische Fehler. Der TVU hielt gut mit und der Gast aus Wädenswil war sichtlich überrascht, hatten Sie wohl nicht mit einer so engen Partie gerechnet. Immer wieder brillierte der TVU mit einer äusserst stark auftretenden Verteidigung und lancierte so sein schnelles Spiel nach vorne. Die Wädenswiler liessen sich aber nicht in die Mangel nehmen und blieben konstant mit 1 bis 2 Toren in Front. Da die Augleichschance kurz vor Halbzeit nicht genutzt wurde, lautete das Halbzeitresultat 11:12. Die Wädenswiler hätten sich das wohl einfacher vorgestellt.

Das Ziel war in der zweiten Halbzeit dran zu bleiben und die Nerven nicht zu verlieren. Dies gelang leider nur bedingt und der HCW setzte sich bis zur 40. Minute mit 5 Toren ab. Nicht mehr ganz so konsequent in der Abwehr und eine kleine Schwächephase im Angriff schien die Partie zu entscheiden. Doch wer den TVU kennt, weiss dass auch ein solcher Rückstand noch aufzuholen war. Doch der Gegenschlag des Quartiervereins blieb aus, aber trotzdem schaffte man es in der zweiten Halbzeit den Rückstand noch zu verkleinern. Wäre man in den letzten 10 Minuten noch etwas effizienter gewesen, hätte man den Rückstand sogar auf 1 Tor verringern können. Doch der “Konjunktiv“ hat noch keinen Sieg eingefahren und so gewinnt der HC Wädenswil die Partie mit 26:31.

Die junge Truppe des TVU’s legte eine äusserst gute Partie hin und zeigte zu grossen Teilen, welches Potential in ihnen schlummert. Dies lässt positiv für die nächste Partie gegen GC/Amicitia stimmen, welche man im Hinspiel mit zwei Toren gewinnen konnte.

 

Ort:     Zürich Blumenfeld

Schiedsrichter: Meienberg / Widmer

TVU: Bucheli / Riechsteiner; Brack (2), Badura (2), Inderbitzin (9), Bapst (1), Kika (1), Widmer (4), Steffen (4), Mathys, Schütterle, Anderegg, Genovese, Jossi (2)