Das Round-Up vom Weekend

Über 50 Mädchen-Tore im U14-Spiel, ein Spielfeldprotest beim Herren 1, ein gefühlter Sieg durchs Damen 2 und ein weiteres Punktepaar für die U17-Tabellenführer vom TVU – die Wochenendpartien hatten es in sich.

M2: TV Unterstrass – SG Dietikon/Urdorf 24:28 (13:15)

Nach einem hart umkämpften Match muss sich das Herren1 von den Routiniers aus Dietikon 2 Punkte aus dem Blumenfeld entführen lassen. Die schwache Abschlussquote und viel zu viele Fehlpässe waren sicherlich hauptentscheidend für diese Niederlage. Auch an der Defense muss intensiv weitergearbeitet werden, hier fehlt es trotz 1.Liga Erfahrung an Härte und auch das 1:1 bietet noch jede Menge Verbesserungspotenzial.

Positiv bleiben Jann, Moritz und Lars zu erwähnen, die ihre Sache sehr gut gemacht haben.

Am nächsten Samstag geht es dann gegen Ami weiter und es ist zu beweisen, dass man aus den Fehlern seine Schlüsse gezogen hat.

Über Unterstützung in der Saalsporthalle würden wir uns freuen!

Euer

Herren1

F2: HC Einsiedeln – SG Rümlang/Unterstrass 18:26 (11:14)

Gegen den letztjährigen 1. Ligisten war das erste Treffen vor zwei Wochen noch ein verknorzter Kraftakt. Im Retourmatch in Einsiedeln fanden die Stadtzürcherinnen zunächst nicht in die Partie. Besserung stellte sich erst nach 20 Minuten ein. Zunächst nutzten die Frauen das Umschaltspiel zu einfachen Torerfolgen, dann wurden die Gastgeberinnen zusehends zu schwierigeren Abschlüssen gezwungen. Zahlreiche Aluminium-Treffer verhinderten eine noch deutlichere Pausenführung (14:11).
Der SG R/U-Auftritt gefiel auch nach dem Seitenwechsel. Julia Bitterli traf aus der Distanz, die Kreisläuferinnen erhielten reichlich Nahrung, sprich schöne Anspiele, dazu glänzte Torhüterin Svenja Huber mit «big saves» und vier gehaltenen Penaltys. Nach dem 26:18 und dem dritten Sieg in Folge reist man am Mittwoch zum Cup-Spiel nach Dübendorf, ehe es am Samstag zum Unterland-Derby und dem dritten Spiel innert sechs Tagen nach Bülach geht.